Meet our Company

Tradition und unternehmerische Erfahrung kombiniert mit Trendgespür und Zukunftsbereitschaft – das vereint die Bernd Hummel Holding GmbH als inhabergeführtes Familienunternehmen. Unsere geschäftlichen Aktivitäten steuern wir aus Pirmasens, in der Südwestpfalz gelegen und bekannt als deutsche Schuhstadt.

Mit der Bernd Hummel GmbH sind wir seit 1981 der weltweit größte Lizenznehmer der Fashion-Athletics-Marke KangaROOS. Die Marke zählt zu den Mitbegründern des Sneakermarktes und zählt heute zu den Top-10 der Sportschuhmarken in Deutschland mit einen Bekanntheitsgrad von über 60 Prozent. Der Vertrieb erfolgt in 23 Länder Europas.

Mit dem Kauf der Marke flip*flop wird 2003 die flip*flop GmbH gegründet und unsere Produktpalette erweitert. Der „flip*flop Original“ macht den einfachsten Schuh der Welt zu einem Modeartikel und avanciert zu einem modernen Klassiker. Bei Frauen verfügt flip*flop über einen Bekanntheitsgrad von über 90 Prozent.

Mit der Bernd Hummel Immobilienprojekte GmbH werden in der Region Südwestpfalz mehrere geschichtsträchtige Objekte revitailisiert. Mit dem Neuffer am Park und den P-Town-Lofts ist es gelungen, zwei historischen Schuhfabriken eine neue Nutzung zuzuführen. Gleiches gilt für die Weisse Kaserne, die neu saniert in die Zukunft getragen wird.

In unserer Hummel&Hummel Schuhmanufaktur GmbH produzieren wir hochwertige Schuhe ‚Made in Germany’, genauer gesagt in Münchweiler bei Pirmasens. Es bedeutet uns viel, die Schuhmacher-Tradition der Familie und des Standorts fortzusetzen und damit dem steigenden Bewusstsein für Nachhaltigkeit und regionale Produktion Rechnung zu tragen.

Die United Brands International Ltd. mit Sitz in Hongkong organisiert Exportgeschäfte aus Asien.

Unser Unternehmen im TV

 

HIER gelangen Sie zur ARD Mediathek. Der Beitrag steht bis 24.04.2020 zum Anschauen bereit.

In der Reihe ‚Made in Südwest‘ des SWR wurde ein 30-minütiger Beitrag über unser Unternehmen gesendet.  Die Dokumentation gibt einen Einblick in unsere Arbeit, unser Engagement und unsere Herausforderungen. Neben dem Headquarter im Neuffer am Park wurde in der Hummel&Hummel Schuhmanufaktur gedreht, beim flip*flop Fotoshooting und einem KangaROOS Sneaker Release Event in Warschau.

Die TV-Dokumentation wurde mit dem begehrten Medienpreis Mittelstand ausgezeichnet.

We are Family

Sich ohne Worte verstehen, auf Augenhöhe kommunizieren und zukunftsgerichtet Entscheidungen treffen: Das ist der Vorteil einer Familie! Das Bewusstsein für Kontinuität und die Zuversicht in neue Wege sichert unserem Unternehmen sein positives Entwicklungspotential.

Eine kleine Zusammenfassung unserer unternehmensrelevanten Familiengeschichte:

Bernd D. Hummel ist seit 1968 international erfolgreich als Unternehmer im Schuhbusiness. Mit seinem 20. Lebensjahr absolviert er in der Schuhfabrik des Schwiegervaters zunächst eine kaufmännische, dann eine technische Lehre. 1972 übernimmt er die Schuhfabrik und produziert seine eigene Schuhlinie „ Die Brummer von Hummel kommen“. Ab 1976 lässt er diese im europäischen Ausland herstellen. Nach seinem Einstieg in das Sportschuh-Business mit der Marke KangaROOS wird  überwiegend in Asien produziert. Die Leidenschaft zum Schuh, die Liebe zum Produkt und das Gefühl, etwas Besonderes zu gestalten, am Ende des Tages ein fertiges Produkt in der Hand zu halten, haben ihn geprägt. Somit ist es kaum erstaunlich, dass er sich -gegen den wirtschaftlichen Trend- dafür stark macht, mit der Hummel&Hummel Schuhmanufaktur wieder in Deutschland Schuhe zu produzieren.

Weiterlesen

Seine beiden Töchter Anne-Katrin und Julia sind wie man in der Schuhstadt Pirmasens so schön sagt „im Schuhkarton aufgewachsen“: Schon die Urgroßeltern und Großeltern arbeiteten in der Schuhindustrie als Zwicker und Stepperinnen, der Großvater hatte eine eigene kleine Fabrik und später ein Schuhgeschäft.  Anne-Katrin Hummel ist seit 2006, Julia Hummel seit 2008 in der Geschäftsleitung der Bernd Hummel Holding. Beide fanden den Weg ins väterliche Unternehmen über ihre Begeisterung für die Schuhmarke flip*flop: Anne-Katrin als Architektin in Berlin mit einem Interior – Konzept für die Marke, Julia mit der Eröffnung eines flip*flop Stores im damaligen Wohnsitz Amsterdam.

Während Bernd Hummel mit seinen Töchtern begeistert am Produkt arbeitet, kümmert sich Gabriele Hummel um das Personalmanagement der Holding. Darüber hinaus verantwortet sie mit der Immobilienverwaltung einen weiteren Geschäftszweig der Familie. Hier lenkt sie alle anfallenden Aufgaben von der Revitalisierung historischer Gebäude bis hin zur Instandhaltung und Vermietung.

Neben der Leidenschaft für Schuhe teilt die Familie die Liebe zur Kunst und Architektur, gemeinsame Reisen und eine Verbundenheit zur Heimatregion, der Pfalz.

« In mehr als 40 Jahren habe ich vielfältige Erfahrungen in der Schuhproduktion gesammelt. Ich finde es wunderbar diese mit täglich neuen Erkenntnissen zu kombinieren und in neue, zukunftsweisende Konzepte einzubringen. »

Bernd D. Hummel, Geschäftsführender Gesellschafter der Bernd Hummel Holding GmbH

Unternehmens­geschichte

1976

Bernd D. Hummel gründet in Pirmasens die Bernd Hummel GmbH. Gemeinsam mit einem Partner entwirft er junge Damenschuhmode, die in Ungarn und Bulgarien produziert wird.

1980

Verlagerung der Produktion nach Italien. Der Schwerpunkt des Vertriebs ist in den USA und Kanada.

1981

Bernd D. Hummel entdeckt in den USA die Newcomer-Marke KangaROOS. Er schließt einen Vertriebs- und Lizenzvertrag für Deutschland, Österreich und die Schweiz ab.

1985

KangaROOS etabliert sich unter den Top-10 der Sportschuhmarken in Deutschland.

1990

Erwerb des Industriedenkmals „Neuffer am Park“, eine ehemalige Schuhfabrik in Pirmasens. Es folgt eine sukzessive Revitalisierung des Gebäudes.

1991

Bezug des Firmensitzes der Bernd Hummel GmbH im Neuffer am Park. Gründung der BDH-Immobilien GmbH, ab 1999 Bernd Hummel Immobilienprojekte GmbH, die sich fortan auf die Konversion von historischen Industrie- und Militäranlagen spezialisiert.

1994

Erste Kunstausstellung in der Kunsthalle Neuffer am Park mit Werken von AR Penck.

1997

Kauf der Konversionsliegenschaft Weisse Kaserne in Zweibrücken und Aufnahme der Revitalisierungen.

1998

Bernd D. Hummel und sein Schulfreund und Radio Experte Hermann Stümpert gründen „Rockland Radio“, den ersten Rocksender Deutschlands, mit Sitz im Neuffer am Park. Als Gesellschafter sind u.a. Rock-Experten wie Klaus Lage und Peter Maffay beteiligt. Bernd D. Hummel ist Gründungsgesellschafter und Geschäftsführer bis 2001.

1999

Gründung der United Brands International Ltd. mit Sitz in Hongkong. UBI ist eine 100 prozentige Tochter der Bernd Hummel GmbH und wickelt Exportgeschäfte aus Asien ab. Erwerb der ehemaligen Schuhfabrik Salamander in Pirmasens. Die ca. 6500 qm großen Fabrikhallen werden zu Wohn-Lofts umgewandelt und P-Town-Lofts benannt.

2001

Das 25jährige Firmenjubiläum wird als bestes Geschäftsjahr seit Gründung der Gesellschaft gefeiert.

2003

Kauf der Marke flip*flop. Das Label hat die Zehengreifersandale zum modischen Klassiker gemacht. Bei Frauen verfügt flip*flop über einen Bekanntheitsgrad von über 90 Prozent.

2004

Für außergewöhnliche Unternehmerpersönlichkeiten hat Ernst & Young 1997 den Unternehmerwettbewerb „Entrepreneur des Jahres“ ins Leben gerufen. Die Bernd Hummel GmbH schafft es in die Finalrunde und gehört damit neben der Sixt AG zu den erfolgreichsten deutschen Unternehmen. 2005 und 2006 wird die Bernd Hummel GmbH erneut als Finalist ausgezeichnet.

2006

Fertigstellung der 2050 qm großen firmeneigenen Büro- und Ausstellungsräumen nach einer Bauzeit von fast einem Jahr und einer Investition von ca. zwei Millionen Euro. Die Einweihungsfeier wird u. a. von Wirtschaftsminister Hans-Arthur Bauckhage eröffnet. Für die Innenarchitektur der Hauptverwaltung KangaROOS wird die Bernd Hummel Holding mit dem BDA-Preis Rheinland-Pfalz, dem IFI Design Excellence Award Busan/Korea in der Kategorie Corporate Interiors (2007) und dem Deutschen Innenarchitekturpreis (2008) ausgezeichnet.

2007

Anne-Katrin Hummel wird 2007, Julia Hummel 2008 zur weiteren Geschäftsführerin ernannt.

2009

30-jähriges Jubiläum der Bernd Hummel und Verlängerung des Lizenzvertrages für die Marke KangaROOS.

2011

Gründung der Schuhmanufaktur Hummel & Hummel GmbH. In Handarbeit werden exklusive Lederschuhe aus den hochwertigsten Materialen gefertigt, 100 Prozent Made in Germany.

2014

Die Marke KangaROOS gewinnt den „Deutschen Schuhpreis“ vom Bundesverband der Schuh- und Lederwarenindustrie für eine Kollaboration mit VIOVIO, dem Streetwear Label des Rappers CRO.

2016

Die Ministerpräsidentin Malu Dreyer zeichnet Bernd D. Hummel für seine Verdienste im unternehmerischen, sozialen und kulturellen Bereich mit dem Verdienstorden des Landes Rheinland-Pfalz aus.

1976

Bernd D. Hummel gründet in Pirmasens die Bernd Hummel GmbH. Gemeinsam mit einem Partner entwirft er junge Damenschuhmode, die in Ungarn und Bulgarien produziert wird.

1980

Verlagerung der Produktion nach Italien. Der Schwerpunkt des Vertriebs ist in den USA und Kanada.

1981

Bernd D. Hummel entdeckt in den USA die Newcomer-Marke KangaROOS. Er schließt einen Vertriebs- und Lizenzvertrag für Deutschland, Österreich und die Schweiz ab.

1985

KangaROOS etabliert sich unter den Top-10 der Sportschuhmarken in Deutschland.

1990

Erwerb des Industriedenkmals „Neuffer am Park“, eine ehemalige Schuhfabrik in Pirmasens. Es folgt eine sukzessive Revitalisierung des Gebäudes.
Weiterlesen

1991

Bezug des Firmensitzes der Bernd Hummel GmbH im Neuffer am Park. Gründung der BDH-Immobilien GmbH, ab 1999 Bernd Hummel Immobilienprojekte GmbH, die sich fortan auf die Konversion von historischen Industrie- und Militäranlagen spezialisiert.

1994

Erste Kunstausstellung in der Kunsthalle Neuffer am Park mit Werken von AR Penck.

1997

Kauf der Konversionsliegenschaft Weisse Kaserne in Zweibrücken und Aufnahme der Revitalisierungen.

1998

Bernd D. Hummel und sein Schulfreund und Radio Experte Hermann Stümpert gründen „Rockland Radio“, den ersten Rocksender Deutschlands, mit Sitz im Neuffer am Park. Als Gesellschafter sind u.a. Rock-Experten wie Klaus Lage und Peter Maffay beteiligt. Bernd D. Hummel ist Gründungsgesellschafter und Geschäftsführer bis 2001.

1999

Gründung der United Brands International Ltd. mit Sitz in Hongkong. UBI ist eine 100 prozentige Tochter der Bernd Hummel GmbH und wickelt Exportgeschäfte aus Asien ab. Erwerb der ehemaligen Schuhfabrik Salamander in Pirmasens. Die ca. 6500 qm großen Fabrikhallen werden zu Wohn-Lofts umgewandelt und P-Town-Lofts benannt.

2001

Das 25jährige Firmenjubiläum wird als bestes Geschäftsjahr seit Gründung der Gesellschaft gefeiert.

2003

Kauf der Marke flip*flop. Das Label hat die Zehengreifersandale zum modischen Klassiker gemacht. Bei Frauen verfügt flip*flop über einen Bekanntheitsgrad von über 90 Prozent.

2004

Für außergewöhnliche Unternehmerpersönlichkeiten hat Ernst & Young 1997 den Unternehmerwettbewerb „Entrepreneur des Jahres“ ins Leben gerufen. Die Bernd Hummel GmbH schafft es in die Finalrunde und gehört damit neben der Sixt AG zu den erfolgreichsten deutschen Unternehmen. 2005 und 2006 wird die Bernd Hummel GmbH erneut als Finalist ausgezeichnet.

2006

Fertigstellung der 2050 qm großen firmeneigenen Büro- und Ausstellungsräumen nach einer Bauzeit von fast einem Jahr und einer Investition von ca. zwei Millionen Euro. Die Einweihungsfeier wird u. a. von Wirtschaftsminister Hans-Arthur Bauckhage eröffnet. Für die Innenarchitektur der Hauptverwaltung KangaROOS wird die Bernd Hummel Holding mit dem BDA-Preis Rheinland-Pfalz, dem IFI Design Excellence Award Busan/Korea in der Kategorie Corporate Interiors (2007) und dem Deutschen Innenarchitekturpreis (2008) ausgezeichnet.

2007

Anne-Katrin Hummel wird 2007, Julia Hummel 2008 zur weiteren Geschäftsführerin ernannt.

2009

30-jähriges Jubiläum der Bernd Hummel und Verlängerung des Lizenzvertrages für die Marke KangaROOS.

2011

Gründung der Schuhmanufaktur Hummel & Hummel GmbH. In Handarbeit werden exklusive Lederschuhe aus den hochwertigsten Materialen gefertigt, 100 Prozent Made in Germany.

2014

Die Marke KangaROOS gewinnt den „Deutschen Schuhpreis“ vom Bundesverband der Schuh- und Lederwarenindustrie für eine Kollaboration mit VIOVIO, dem Streetwear Label des Rappers CRO.

2016

Die Ministerpräsidentin Malu Dreyer zeichnet Bernd D. Hummel für seine Verdienste im unternehmerischen, sozialen und kulturellen Bereich mit dem Verdienstorden des Landes Rheinland-Pfalz aus.

Pirmasenser "Schlabbeflicker": eine Stadt mit Schuhtradition

Unser Unternehmenssitz und unsere Heimat ist Pirmasens im Südwesten der Pfalz, bekannt als die deutsche Schuhstadt. In Pirmasens findet man bis heute die größte Konzentration von Know-how rund um den Schuh.

Zur Geschichte der Stadt: Landgraf Ludwig IX. von Hessen-Darmstadt nahm 1741 Residenz und richtete die Garnison für ein großzügig gefördertes Garde-Grenadier-Regiment ein. Sein Tod bedeutete das Ende von Residenz und Garnison und entzog der Bevölkerung ihre Lebensgrundlage. Aus existentieller Not entstand das „Schlabbe-Machen“: die Herstellung aus Leder- und Uniformresten gefertigter Schuhe, die von Frauen im Umland verkauft wurden.

Die wirtschaftlichen Umwälzungen brachten den Pirmasensern nach schwerer Anfangs- und Aufbauzeit wirtschaftlichen Aufschwung und weltweite Bekanntheit als deutsche Schuhmetropole. Der 2. Weltkrieg, in dem Pirmasens zu 75 Prozent zerstört wurde, stoppte den Aufschwung nur kurz. Erst die Verlagerung der Produktionen seit den 60er Jahren nach Südeuropa, später nach Fernost, und die dadurch zunehmende Arbeitslosigkeit, stellt die Stadt vor große wirtschaftliche Probleme.

Aus der Schuhbranche heraus entwickelten sich neue Produktlinien wie Schuhklebstoffe, Kunststoffprodukte, Maschinen für die Schuhfertigung oder Fördertechnik-Anlagen. Das Wissen um die moderne Schuhproduktion ist in Pirmasens immer noch zu Hause und wird in der Deutschen Schuhfachschule, der Fachhochschule und dem Internationalen Schuhkompetenz Centrum (ISC) vermittelt.

Mehr über Pirmasens

Neuffer am Park

Unser Unternehmenssitz befindet sich im Industriedenkmal Neuffer am Park, das 1894 in Pirmasens gebaut wurde. Die ehemalige Schuhfabrik ist seit 1990 im Familienbesitz. Das Konzept zur Revitalisierung des Industriedenkmals, hin zu einem zukunftsfähigen Gebäude mit Business Vermietungen, Medical Center, Kunsthalle und Gastronomie gilt in der Region als beispielgebendes Pilotprojekt für Konversion.

Wir empfinden es als Privileg, aus einer alten Schuhfabrik heraus unser modernes Schuhbusiness zu steuern und mit dem wiederbelebten Gebäude an die Schuhmachertradition der Stadt und der Familie zu erinnern.

In unseren Räumlichkeiten trifft Tradition auf Moderne: Denkmalgeschützte Fassaden aus dem 19. Jahrhundert fügen sich mit lichtdurchflutetem, modernem Bürodesign. Unsere 2.050 qm großen Büro- und Ausstellungsräume wurden mit dem BDA-Preis Rheinland-Pfalz, dem IFI Design Excellence Award Busan/Korea in der Kategorie Corporate Interiors (2007) und dem Deutschen Innenarchitekturpreis (2008) ausgezeichnet und in zahlreichen Publikationen veröffentlicht, u.a. im Deutschen Architektenblatt (03/2006), AIT (04/2006), Baumeister (05/2006) und dbz (10/2006).

Mehr zum Neuffer am Park

Impressionen unserer Räumlichkeiten im Neuffer am Park